© ASB Rettungshundestaffel Westmünsterland

Rettungshundestaffel Westmünsterland

Das Jahr 2015

Rettungshundeprüfung am 28. und 29.03.2015

Am vergangenen Wochenende fand unsere 3. selbst ausgerichtete Prüfung statt.

Alle 18 Monate wird die Einsatzfähigkeit von Rettungshundeteams gemäß der gemeinsamen

Prüfungsordnung der Hilfsorganisationen überprüft, und somit stellten sich 6 Rettungshundeteams

der ASB-Rettungshundestaffel Westmünsterland. Zum ersten Mal durften wir auch Teilnehmer der

Malteser Braunschweig, ASB Witten und DRK Rhein-Sieg begrüßen. Als Prüfer konnten wir

Volker Gaedicke (ASB Bad Oldesloe) und Stefan Friedriszik (ASB Erft-Düren) gewinnen.

Das Prüfungswochenende begann mit einem gemeinsamen Frühstück auf dem Gelände des SV

Raesfeld Erle, das von den fleißigen Helfern unserer Staffel organisiert wurde. Anschließend wurde

es ernst. Schriftliche Prüfung, Verweistest und der Unterordnungsteil standen auf dem Programm.

Da hier alle Teams erfolgreich waren, fuhren wir gemeinsam in das Suchgebiet, wo der letzte Teil

der Prüfung stattfand: 30.000 qm innerhalb von 20 Minuten absuchen! Dabei musste natürlich auch

die Einsatztaktik, die Orientierung im Gelände, der sichere Umgang mit dem Funkgerät und die

Erste-Hilfe bei einem Fund gezeigt werden.

Am Ende der zwei sehr anstrengenden Tage konnten wir 8 der 10 angetretenen Teams gratulieren!

Als Abschluss stand das gemeinsame Grillen und Beisammensein auf dem Programm, wo man sich

organisationsübergreifend austauschen und fachsimpeln konnte.

Fazit: Es war mal wieder eine gelungene Prüfung, bei der trotz der Anspannung auch der Spaß nicht

zu kurz kam. Vielen Dank an unseren Prüfungsorganisator und Staffelleiter Andre Dahlhaus, der

sich stets um alles kümmert, um den Prüflingen den Rücken freizuhalten, den restlichen Helfern der

Staffel für eure Unterstützung und natürlich auch den Prüfern, die jeden einzelnen Prüfling fair

bewertet haben.

Wir gratulieren:

·

Petra mit Akira

·

Petra mit Linus

·

Rolf mit Linus

·

Kathrin mit Ira

Prüfungswochenende in Borken

Quelle: BBV 15.04.2015

Gemeinsame Übung mit der BRH Rettungshundestaffel Münsterland

Am 18.04.2015 lud die BRH Rettungshundestaffel Münsterland

zu einer gemeinsamen Übung ein. Mit dabei waren zahlreiche

Rettungshundeteams und auch die Kollegen von ASB Greven

haben uns mit Mimen unterstützt. Bei dem Szenario handelte

es sich um einen Verkehrsunfall auf der naheliegenden

Bundesstraße, bei dem die verunfallten Personen im Schock in

den angrenzenden Wald gelaufen sind. Es war eine tolle

Übung, bei der wir auch in „gemischten“ Teams die

Zusammenarbeiten während eines gemeinsamen Einsatzes üben konnten.

Vielen Dank für die Einladung, beim nächsten Mal sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei!